• Berlin/DDR neo-historisch

    Berlin/DDR neo-historisch

Eine Geschichte aus Fertigteilen

Datum: 06.02.2018

In einem Absatz

Wussten Sie, dass die erste großflächige Sanierung eines deutschen Altbaugebiets in den 1970er Jahren in der DDR stattfand und zum Vorbild für westdeutsche Stadtplaner und deren "behutsame Stadterneuerung" wurde? Oder dass das Berliner Schauspielhaus am Gendarmenmarkt zu DDR-Zeiten im Inneren komplett neu entworfen wurde, vom ostdeutschen Architekt Manfred Prasser "ganz im Sinne Schinkels"?

In diesem Buch fühlt Florian Urban Architekten, Stadtplanern und politischen Entscheidungsträgern der ehemaligen DDR nachträglich auf den Zahn. Schicht für Schicht legt er die Fakten rund um das historisierende Bauen in Ostberlin frei. Wie historisch ist die "historische Rekonstruktion"? Wie fügt sich die Rückbesinnung auf die Baugeschichte Berlins in das großangelegte Wohnungsbauprogramm der DDR mit industriell gefertigten Plattenelementen ein? Und wie wurden damals die entsprechenden Entscheidungen getroffen, auch im Hinblick auf die Außendarstellung der DDR im europäischen Ausland? Detailreich werden hier die Neubauprojekte Gendarmenmarkt und Nikolaiviertel, sowie die Sanierungsprojekte Arnimplatz, Arkonaplatz und Sophienstraße aufgearbeitet.

 

Für wen

Für architekturinteressierte Berliner und Berlinbesucher, sowie an der Baugeschichte der DDR interessierte Architekten, Architekturhistoriker und Stadtplaner.

 

 

Bewertung

Eine Schatzgrube, detailreich und spannend geschrieben. Beim Lesen spürt man förmlich die fünf Jahre, die der Autor bei der Recherche zeitgenössischer Fachliteratur, inmitten von Akten und Planunterlagen und im Gespräch mit 20 beteiligten Planern verbrachte. Florian Urban weiß, wovon er spricht.

 

 

Berlin/DDR neo-historisch
Eine Geschichte aus Fertigteilen

  • Florian Urban
  • Gebr. Mann Verlag, Berlin 2007
  • 17 x 24 cm, Festeinband
  • 256 Seiten, 101 Abbildungen, davon 8 farbig
  • ISBN 978-3-7861-2544-0
  • 19,95 € (Sonderausgabe)

Grafik links oben aus dem Buch S. 51: Günter Peters, Plan für den Abriss des Altbauviertels und die Neubebauung mit Hochhäusern am Arnimplatz, 1972, nicht ausgeführt; Bild rechts oben: Buchcover