• DDR-Architektur in der Leipziger Innenstadt

    DDR-Architektur in der Leipziger Innenstadt

Forschungen zum baukulturellen Erbe der DDR No. 5

Datum: 13.12.2017

In einem Absatz

Zwei architekturgeschichtliche Abschlussarbeiten sind in diesem Band vereint. Katja Weise erzählt die städtebauliche Geschichte der Leipziger Innenstadt mit Schwerpunkt Sachsenplatz, der heute in dieser Form nicht mehr vorhanden ist. Sowohl der Straßenname, als auch die zu DDR-Zeiten errichtete Bebauung wurden zehn Jahre nach der Wende entfernt und der Platz neu gestaltet. Damit ist Katja Weises Text auch ein Stück Erinnerungsgeschichte. Juliane Richter konzentriert sich in ihrem Beitrag auf die Planungsgeschichte des Leipziger Kolonnadenviertels. Erste städtebauliche Planungen reichen bis in den 1950er Jahren zurück, die Bauarbeiten im Kolonnadenviertel begannen jedoch erst 1983. Anhand der verschiedenen Planungsstände dokumentiert die Autorin die Entwicklung der Sichtweise auf Städtebau und Architektur in der DDR: Von Radikalabriss und Neubau auf der grünen Wiese inklusive neuer Straßenführung bis zum Einfügen und Ergänzen des Neuen in das Alte zeichnet sie die Gedanken, Intentionen und Ideale der Planer nach.

 

Für wen

Für Leipziger, die sich für die Geschichte ihrer Stadt interessieren, für Architekten und Architekturstudierende, sowie für Interessierte der Architekturgeschichte, die genauer wissen wollen, wie die Planungs- und Bauprozesse in einer Metropole wie Leipzig zu DDR-Zeiten abliefen.

 

Bewertung

Die beiden in diesem Band veröffentlichten Arbeiten ergänzen sich sehr gut. Katja Weises Beitrag ist gut lesbare Stadtgeschichte, spannend und detailreich zugleich. Juliane Richter zeichnet ein präzises Bild von der Geschichte des Kolonnadenviertel bis hin zu den Baudetails der Experimentalneubauten. Sie zeigt in ihrem Text auch Brüche und Widersprüche auf, die aus den Archiv-Unterlagen hervorgehen.

Für beide Texte gilt: Sehr gute Aufarbeitung der Aktenlage, interessant geschrieben, mit vielen zeitgenössischen Abbildungen.

 

DDR-Architektur in der Leipziger Innenstadt
Forschungen zum baukulturellen Erbe der DDR No. 5

  • Juliane Richter, Katja Weise
  • Bauhaus-Universitätsverlag Weimar 2015
  • Softcover, 20 x 25 cm
  • 232 Seiten, zahlreiche s/w- und Farbabbildungen
  • ISBN 978-3-95773-200-2
  • 36,00 €

Bild links oben: aus dem Buch S. 59: Informationszentrum am Sachsenplatz, 1970. Rechteinhaber: Stadtgeschichtliches Museum Leipzig, Inv.-Nr. F/2043/2004, Fotograf: Herbert Lachmann; Bild rechts oben: Buchcover