• BLOK-BLOKS

    BLOK-BLOKS

Notizhefte in Plattenbau-Optik

Datum: 24.05.2017

"Polen hat mehr zu bieten als Wodka, billige Zigaretten oder Putzfrauen", weiß Aleksandra Kozlowska. In ihrem Berliner Concept Store NO WÓDKA präsentiert die gebürtige Stettinerin die lebendige Designszene ihres Heimatlandes. Mit im Programm: Arbeiten des Grafikbüro Zupagrafika aus Poznań, bestehend aus David Navarro und Martyna Sobecka. Mit seinen zahlreichen Auszeichnungen ist das Duo eine feste Größe in der Kreativ-Szene unseres östlichen Nachbarns.

In ihren Entwürfen verarbeiten sie immer wieder auch architektonische Motive. So zieren brutalistische und Plattenbau-Fassaden aus London, Paris, Posen und Warschau die Cover ihrer "Blok-Bloks".

Das Besondere an den 64-seitigen Notizheften aus recyceltem Papier ist nicht nur die Optik, sondern auch das Format. Gerade einmal 9 mal 14 Zentimeter groß,  lassen sich die "Blok-Bloks" überall hin mitnehmen – perfekt, um auch unterwegs Geistesblitze und alles Erinnernswerte zu notieren.

Mehr Informationen:

"Blok-Bloks" bei NO WÓDKA
Designstudio ZUPAGRAFIKA