• Neuer Mensch, Neue Wohnung Die Bauten des Neuen Frankfurt 1925–1933

    Neuer Mensch, Neue Wohnung Die Bauten des Neuen Frankfurt 1925–1933

23.03.–18.08.2019, Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum DAM, Frankfurt am Main

Datum: 11.03.2019

Mit dem Neuen Frankfurt nahm in den 1920er Jahren die „Moderne als Lebensform Gestalt an“, wie es es in der Einladung zur Ausstellung „Neuer Mensch, neue Wohnung“ heißt. Der damalige Oberbürgermeister von Frankfurt am Main betrieb mit dem Stadtbaurat Ernst May einen Wohnungs- und Städtebau mit internationaler Ausstrahlung. Die Ausstellung im Deutschen Architekturmuseum DAM wird ausgewählte Siedlungen und Bauten zeigen.


Inwieweit es dabei nicht nur um neue Wohnungen, sondern ebenso um eine neue Gesellschaft mit neuen Menschen ging, illustriert auch Ernst Mays spätere Arbeit in der Sowjetunion: In der Stahlstadt Magnitogorsk wurden beispielsweise Wohnungen ohne eigene Küchen geplant, stattdessen sollte in der gemeinsamen Kantine gespeist werden. Was aus heutiger Sicht als Bevormundung der Bewohner/innen erscheint, war aber auch durch eine andere Idee motiviert: erwerbstätige Frauen sollten bei der Hausarbeit entlastet werden.


Bezahlbares Wohnen, neue Wohnformen – das sind auch heute wieder hoch aktuelle Themen! Inwieweit die Entwicklungen der 1920er Jahre dabei vorbildhaft sein können, loten anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums viele Veranstaltungen aus. Auch die Ausstellung „Neuer Mensch, Neue Wohnung“ ist Teil einer gemeinsamen Initiative von drei Frankfurter Museen – dem Museum Angewandte Kunst, dem Deutschen Architekturmuseum und dem Historischen Museum Frankfurt sowie dem Forum Neues Frankfurt – anlässlich des Bauhaus-Jubiläums 2019.


23.03. – 18.08.2019


Neuer Mensch, Neue Wohnung - Die Bauten des Neuen Frankfurt 1925–1933


Deutsches Architekturmuseum

Schaumainkai 46

60596 Frankfurt am Main


Öffnungszeiten: Di, Do-So 11-18 Uhr, Mi 11-20 Uhr


Ausstellungseröffnung: Freitag, 22.03.2019, 19 Uhr

Führungen: samstags und sonntags, 16 Uhr


Einladungsflyer zur Ausstellungseröffnung


Es findet zudem ein Begleitprogramm zur Ausstellung statt.

Nachfolgend haben wir euch einige Veranstaltungen aufgelistet:


Do, 25. April, 19 Uhr

HANNES MEYER UND DAS BAUHAUS. IM STREIT DER DEUTUNGEN

Buchvorstellung mit Herausgeber Thomas Flierl

Veranstaltungsort: Forum Neues Frankfurt, Hadrianstraße 5, 60439 Frankfurt am Main

Eintritt frei


Sa, 11. Mai 19 — 20.30 Uhr

Filmvorführung: EDITION BAUHAUS: DAS NEUE FRANKFURT

WDR-Dokumentation mit Filmen von Paul Wolff, Jonas Geist und Joachim Krausse


Mi, 5. Juni, 18.30 Uhr

BEZAHLBARES WOHNEN. STRATEGIEN IM NEUEN FRANKFURT UND HEUTE

Diskussionsabend in Kooperation mit dem Historischen Museum Frankfurt

Veranstaltungsort: Historisches Museum, Leopold Sonnemann-Saal, Saalhof 1 (ehemals Fahrtor 2), 60311 Frankfurt am Main

Eintritt frei


Bild: Ausschnitt aus dem Begleitprogramm, Siedlung Bruchfeldstr. um 1928, ISG, Bestand Grünflächenamt