• Wohnort: Plattenbausiedlung

    Wohnort: Plattenbausiedlung

25.01. – 20.05.2018, Ausstellung im Kunstgewerbemuseum in Prag

Datum: 27.02.2018

 

"Wohnort: Plattenbausiedlung“ – das trifft auf fast ein Drittel der Tschechischen Bevölkerung zu. Und die interessiert sich nun endlich auch für das Thema. Kurz nach "Paneland" in Brno zeigt jetzt das Kunstgewerbemuseum in Prag mit "Wohnort: Plattenbaussiedlung" eine sehr umfassende und ansprechend gestaltete Plattenbauausstellung. Besonders spannend ist der Blick auf Zlín als erste Siedlung, die in Plattenbauweise (vom Typ G 40) errichtet wurde. Ein weiteres Highlight stellen die Siedlungen der "Schönen 1960er Jahre" dar, Unikate mit aufwändig gestalteten Außenräumen. Anhand von zeitgenössischen Fotografien, Zeichnungen und Architekturmodellen stellen die Ausstellungsmacher die unterschiedlichen Perioden des Großsiedlungsbaus dar und erklären zudem die politischen, ökonomischen und sozialen Umstände, die zu den jeweiligen Gestaltungskonzepten geführt haben. Kunst- und Designobjekte illustrieren außerdem den gestalterischen Kontext. Die Ausstellungsstücke stammen aus Archiven öffentlicher Institutionen, sowie von Privatpersonen aus ganz Tschechien.

Die Ausstellung basiert auf einem fünfjährigen Forschungsprojekt, in dem sowohl die Architektur und Stadtplanung, als auch die demografische Zusammensetzung der Bewohner von mehr als 70 tschechischen Großwohnsiedlungen unter die Lupe genommen wurde. Begleitend zur Ausstellung bietet das Kunstgewerbemuseum ein Programm aus Vorträgen, Lesungen und Diskussionsrunden an.

 

25.01. – 20.05.2018

Wohnort: Plattenbausiedlung - Pläne, Realisierung, Wohnen 1945-1989

Kunstgewerbemuseum (UPM)
Ulice 17. listopadu 2
110 00 Prag 1

Öffnungszeiten: Dienstag-Sonntag von 10 bis 18 Uhr

 

Mehr Information

Bild oben: Ausstellungsplakat, Kunstgewerbemuseum Prag (UPM)