Acoustic Chair

Acoustic Chair

Wie kann man mit einfachen Mitteln einen Designklassiker für die eigene Wohnung nachbauen?

Diese Frage haben wir uns gestellt. Die Inspiration und der Ausgangspunkt für diesen Entwurf fanden wir im Sessel LC 2 von Le Corbusier. In Kombination mit der ungewöhnlichen Oberflächenstruktur entsteht ein einzigartiges Wohnobjekt, das sich in seinen Proportionen an das Original anlehnt, aber in der Optik eigenständig ist. Ein Designstück für zu Hause, selbst gebaut.

Der Name 'Acoustic Chair' leitet sich von dem verwendeten Material ab. Der Schaumstoff ist ein Akustikschaumstoff, wie er sonst in Tonstudios oder Proberäumen eingesetzt wird. In der Anleitung wird der Bau des Sessels beschrieben. Der oben dargestellte Hocker ist nach dem gleichen Prinzip gebaut.

Dieses Projekt ist etwas für handwerklich Fortgeschrittene. Wer nicht zwei linke Hände hat benötigt ca. 8 Arbeitsstunden um den Acoustic Chair am Ende in Szene setzen zu können.

Wer nicht neben dem Schreibtisch handwerkeln möchte, erhält hier eine Anleitung als PDF-Download.

Anleitung

 

Acoustic Chair | Anleitung zum Download

Step 1: Material

Neben diversen Werkzeugen (Liste auf dieser Seite) ist ein Einkaufsbummel im Baumarkt nötig. Den Akustik- oder Pyramidenschaum erhält man beim Fachhändler (siehe Material-Liste).

Step 2: Styropor zuschneiden

Teile anzeichnen und z. B. mit einem Fuchsschwanz zusägen. Die Säge möglichst gerade halten.

Zuschnittsliste für 50 mm Styropor
1 Stück 750 x 500 mm (Teil 1)
100 mm Styropor
1 Stück 750 x 500 mm (Teil 2)
1 Stück 550 x 500 mm (Teil 3)
1 Stück 750 x 600 mm (Teil 4)
2 Stück 500 x 400 mm (Teil 5)

Step 3: Styropor verkleben

Die Teile - wie in der Skizze zu sehen – verkleben. Den Kleber in gleichmäßigen "Wellen" verteilen. Dabei bis an die Kanten gehen und andrücken.

Die Klebezeit des jeweiligen Produktes abwarten. Wie lange der Kleber benötigt um abzubinden, ist immer auf der Verpackung beschrieben.

Step 4: Pyramidenschaum zuschneiden und verkleben / 1 - 4

TIPP
Der von uns verwendete Akustikschaum hat ein Grundraster von 5 x 5 cm. Auf diesem Raster ist der Sessel aufgebaut. Wenn ein anderer Schaum verwendet wird, muss dessen Raster beim Bau des Styroporkerns beachtet werden.

Zuschnittsliste
Teil 1 : Sitzfläche und Teil der Front 11 x 15 Pyramiden
Teil 2 : Rückenlehne innen 11 x 7 Pyramiden
Teil 3 & 4 : Armlehnen innen 10 x 7 Pyramiden (2 Stunden)

Teil 1:
Sitzfläche ankleben. Die Pyramiden an den Innenecken müssen auf 45° schräg beschnitten werden, sodass die Teile gut aneinander passen.

Teil 2 - 4:
Hier müssen die Pyramiden an den Innenecken ebenfalls beschnitten werden. Mit der Rückenlehne beginnen.

Step 5: Pyramidenschaum / 5

Zuschnittsliste
Teil 5 : außen komplett 39 x 12 Pyramiden

Das große Teil Seite für Seite kleben und gut andrücken. Auf das Pyramidenraster an den Kanten achten.

Step 6: Pyramidenschaum / 6 - 8

Zuschnittsliste
Teil 6 : Rückenlehne oben 2 x 15 Pyramiden
Teil 7 & 8 : Armlehnen oben/vorn 2 x 22 Pyramiden (2 Stunden)

Teil 6:
Das Teil oben auf die Rückenlehne kleben.

Teil 7 & 8:
Die Teile oben auf den Armlehnen ankleben und dann nach unten klappen. Wieder auf das Pyramidenraster achten.

Step 7: Pyramidenschaum / 9

Zuschnittsliste
Teil 9: Fläche unten 12 x 15 Pyramiden

Zum Schluss den Boden ankleben. Dafür den Sessel am besten auf den Kopf drehen.

Step 8: Kantenabschluss

Damit die Kanten einen sauberen Abschluss bekommen und das Styropor an diesen Stellen nicht durchschimmert, wird ein Streifen Schaum zugeschnitten. Dieser Streifen kommt auf alle Kanten, die auf Stoß geklebt wurden. Bei geklappten Kanten wird darauf verzichtet. Das Querschnittsmaß des Streifens beträgt ca. 5 x 5 mm und wird mit dem Cutter aus den Resten des Pyramidenschaumstoffs geschnitten ('Meterware').
Zur Verdeutlichung sind die zu klebenden Kanten hier rot dargestellt.

TIPP: Mit dem Montagekleber sehr sorgfältig arbeiten, damit er nicht beim Andrücken hervorquillt. Das gibt unschöne Flecken auf dem Schaumstoff. Sollte dennoch etwas danebengehen, sollte der Kleber sofort entfernt werden.

Step 9: Gestell aus Rohren / Verbindungsstücke

Wir geben hier keine genauen Maße für den Zuschnitt der Rohre an. Man muss sich annähern. Je nachdem, wie exakt das Styropor geschnitten ist kann das Außenmaß des Sessels variieren.

Deshalb sollte das Gestell um den Sessel herum gebaut, und erst wenn alles passt, auch geklebt werden. Zum Kleben wird auch hier der Montagekleber verwendet.

Die einzelnen Rohre und Verbindungsstücke können einfach ineinander gesteckt werden. Alle Elemente haben ein glattes Ende und ein Ende mit Muffe. Das glatte Ende kommt in die Muffe des nächsten Elementes. An den Stellen, an denen zwei Muffen aufeinander treffen muss ein kurzes Stück Rohr als Verbindung gesägt werden, sodass es von den beiden Muffenenden verdeckt wird.

Zur Verdeutlichung sind die T- und Winkelstücke hier rot dargestellt.

Step 10: Gestell verkleben

Die geraden Stücke werden aus den 2,0 bzw. 0,5 m langen Rohren gesägt.

Wenn alles passt, dann kann Montagekleber in das zu verklebende Innenrohr gegeben werden. Rohre zusammenstecken und abwarten, bis der Kleber abgebunden hat. Jetzt muss nur noch der Block in das Gestell.

Material

  • Pyramidenschaum 60 mm, 2 Stück 1,0 x 2,0 m – z. B. von Der Schaumstoffladen (Berlin) ca. 58 Euro
  • Montagekleber, klar, ca. 5 Stück je 440 g (Kartusche) – z. B. Baumarkt ca. 50 Euro
  • 4 Stück Styroporplatten, 10 cm Stärke – z. B. Baumarkt ca. 15 Euro
  • 1 Stück Styroporplatte, 5 cm Stärke – z. B. Baumarkt ca. 1,50 Euro
  • 5 Stück PP-Rohr, 2,0 m Länge, Durchmesser 40 mm – z. B. Baumarkt ca. 9 Euro
  • 8 Stück PP-Rohr, 0,5 m Länge, Durchmesser 40 mm – z. B. Baumarkt ca. 5 Euro
  • 20 Stück PP-Rohr, T-Stücke 87°, Durchmesser 40 mm – z. B. Baumarkt ca. 21 Euro
  • 18 Stück PP-Rohr, 87°-Winkel, Durchmesser 40 mm – z. B. Baumarkt ca. 11 Euro
  • 2 Stück PP-Rohr, Muffen, Durchmesser 40 mm – z. B. Baumarkt ca. 2,50 Euro
  • Kassensturz: ca. 173 Euro

Werkzeug

  • Cuttermesser
  • Schneidelineal o. ä. 
  • Handsäge (z. B. Fuchsschwanz)
  • Stift
  • Kartuschenpresse
  • Zollstock

Disclaimer

Alle Angaben zu handwerklichen Tätigkeiten sind hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit ohne Gewähr. JEDER M² DU und orterfinder schließen jegliche Haftung für handwerkliche Fehler und deren Folgen vollständig aus.

Bitte informiere dich vorab unbedingt über mögliche Gefahren, gültige Richtlinien zum Arbeitsschutz sowie alle relevanten Vorschriften. 

Design

orterfinder / Janine Luther und Leif-Erik Madsen: www.orterfinder.de

Credits

Foto Bühne (Ausschnitt): Angela Kovács-Nawrath
Zeichnungen & Bilder Steps: orterfinder
Tapete in Bild Bühne: Outside-In AQUA,  Design: unit-berlin

Urheberrecht

Diese Anleitung ist zum Nachbauen für private Nutzung gedacht. Die Produktion zu kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.

Mehr Infos dazu in unserem Urheber- und Kennzeichnungsrecht.