FOKUS - Die Leuchte

FOKUS - Die Leuchte

Gast Designer - Max Nissen: Blende auf!

Mit dieser Leuchte, entworfen vom Designer Max Nissen, wird alten, ungenutzten Kamera-Objektiven neues Leben eingehaucht. Unter dem aufregend anderen Schein von FOKUS rückt alles ins rechte Licht.

Step 1: Material

Wähle ein möglichst großes Objektiv – jedes Objektiv ist anders. Es kann sein, dass sich einige Objektive besser als andere für den Umbau in eine "FOKUS" Leuchte eignen.

Step 2: Objektiv vorbereiten

Schraube die Anschlussseite des Objektives auf und entferne Hebel, Ringe und sonstige Kleinteile, die später im Weg sind oder das Licht stören könnten. Achtung, hebe die Schrauben und den Anschlussring auf (am besten in einem Schälchen, sodass nichts davonrollt)!
Schraube die Anschlussseite des Objektives wieder zu. Achte darauf, dass keine Hebel aus der Anschlussseite des Objektives hervorstehen, die das Aufliegen der LED-Leuchte behindern könnten.

TIPP: Du kannst auch noch ein Stückchen Transparentpapier zwischen Linse und Adapter legen, das macht das Licht weicher.

Step 3: Anbringen des Leuchtmittels

Setze die LED-Leuchte auf die Anschlussseite des Objektives.

Schneide dir ein fingerbreites Stück von der Epoxid-Knetmasse ab, knete es, bis die Farbe gleichmäßig ist und rolle diese dann zu einem Strang.

Wickle den Strang um den Objektivanschluss und das untere Ende der LED-Leuchte.

Modelliere die Masse zu einem gleichmäßigen Übergang zwischen Objektiv und LED-Leuchte. Du kannst auch ein Messer oder einen Spachtel verwenden, um die Masse glatt zu streichen.

Warte mindestens 5 Minuten vor dem nächstem Schritt, damit die Masse etwas fest werden kann.

TIPP: Achte darauf, dass die Verbindung wirklich fest ist, bevor du die Lampe aufhängst. Verwende keinen Heißkleber, er könnte schmelzen und die Lampe fällt herunter.

Step 4: Lackieren

Wähle eine Farbe passend zum Objektiv zur Hand (meistens Schwarz oder Silber und lackiere damit die LED-Leuchte und den Übergang zum Objektiv. Es sind meist 3 oder mehr Schichten nötig.

Wenn die Farbe trocken ist, kannst du die Lampe testweise anschließen, um zu überprüfen, ob noch lichtdurchlässige Stellen nachgebessert werden müssen.

TIPP: Am besten eignen sich Farben auf Wasserbasis, da sie nicht anfangen zu stinken wenn die Lampe warm wird.

Step 5: Anbringen

Warte mindestens so lang bis die Epoxidmasse ausgehärtet ist, bevor du die Lampe in Betrieb nimmst.

Kombiniere eine Lampenfassung, ein Kabel mit oder ohne Schalter und evt. einem Stecker deiner Wahl.

Hänge die Lampe als Spot über einen Tisch oder lege sie auf deinen Nachttisch.

Sei Erleuchtet.

Material

  • ein altes Objektiv vom Flohmarkt, nicht über 10 Euro, am besten ein großes
  • eine passende LED-Leuchte mit E 14 Gewinde zum Beispiel von Conrad für 7,99 Euro
    WICHTIG: Suche die Leuchte passend zum Objektiv aus. Verwende nur LED Lampen, da andere zu heiß werden.
  • eine Rolle Epoxid-Knetmasse zum Beispiel Pattex Repair Express, zum Beispiel für 10,95 Euro von Conrad
  • eine E 14 Lampenfassung mit Kabel und evt. Schukostecker, zum Beispiel von Conrad, ca. 7 Euro
  • Für die Kabelenden: Passende Litzen

Werkzeug

  • ein kleiner Kreuzschlitz-Schraubendreher
  • eventuell eine kleine Zange
  • ein kleiner Pinsel

Kassensturz

Insgesamt kosten die Materialien ca. 40,- Euro. 

Disclaimer

Alle Angaben zu handwerklichen Tätigkeiten sind hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit ohne Gewähr. JEDER M² DU und die Designer schließen jegliche Haftung für handwerkliche Fehler und deren Folgen vollständig aus. 
Bitte informiere dich vorab unbedingt über mögliche Gefahren, gültige Richtlinien zum Arbeitsschutz sowie alle relevanten Vorschriften. 

 

Design

Max Nissen: www.max-nissen.de

 
Credits

Alle Bilder: Max Nissen

 
Urheberrecht

Diese Anleitung ist zum Nachbauen für private Nutzung gedacht. Die Produktion zu kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.

Mehr Infos dazu in unserem Urheber- und Kennzeichnungsrecht.

Credits