Lichtquelle Nr. 1

Lichtquelle Nr. 1

Anstelle einer üblichen Kunststofffassung wird eine Fassung aus Porzellan, Bakelit oder auch Metall verwendet

Wir haben eine Messingfassung gewählt.

Als Verkabelung dient ein textilumflochtenes Stromkabel, wie man es von Bügeleisen kennt. Die zentral Stromversorgung in der Mitte der Decke lässt sich mit genügend Kabellänge und Haken aufbrechen, so dass jeder Ort im Raum erhellt werden kann.  

Und das Leuchtmittel? Leider mussten wir uns 2012 von der guten alten Glühlampe verabschieden. Alternativen sind dennoch vorhanden: mit Globe-, Krypton-, Röhren- oder Kerzenlampen sowie Kopfspiegel- oder Reflektorlampen in diversen technischen Ausführungen können verschiedene Lichtsituationen in jedem Raum geschaffen werden.

In unserem Beispiel haben wir passend zur Messingfassung eine Reflektorleuchte mit goldenem Schirm ausgesucht.

Step 1: Materialien & Hinweise

Lege Dir alle Materialien griffbereit zusammen und stelle auf jeden Fall sicher, dass die Sicherung ausgeschaltet ist!

Bitte beachte, dass alle Angaben zu handwerklichen Tätigkeiten hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit ohne Gewähr sind. JEDER M² DU schließt jegliche Haftung für handwerkliche Fehler und deren Folgen vollständig aus.

Bitte informiere Dich vorab unbedingt über mögliche Gefahren, gültige Richtlinien zum Arbeitsschutz sowie alle relevanten Vorschriften.

Step 2: Textilkabel

Das textilumflochtene Kabel sieht schön aus, franst aber leider aus. Dagegen hilft Isolierband oder besser Sekundenkleber. Im Abstand von ca. 5 cm zum Kabelende ziehst du eine Spur Sekundenkleber um das Kabel. Das Textilgewebe saugt sich mit dem flüssigen Kleber voll,die Fäden verkleben miteinander. Um das Kabel abzuisolieren, schneidest du das Gewebe bis zu dieser Stelle sauber ab.

Step 3: Kabel

Fädle zunächst einen Kabelzugentlaser in das Kalbel. Dieser ist wichtig, damit das Kabel nicht einfach von der Lüsterklemme an der Decke gehalten wird. Anschließend ziehe das Fassungsmaterial auf. Dann entfernst du auf ca. 1 cm die Isolierung von den drei Litzen (Kabelenden).

Step 4: Fassung

Über die abisolierten Litzen werden passende Aderendhülsen geschoben und verpresst. Dadurch wird verhindert, dass die feinen Einzeldrähte durch die Klemmschraube der Fassung beschädigt werden und somit kein einwandfreier elektrischer Kontakt mehr gewährleistet ist. Apropos: Die Verwendung von Aderendhülsen ist nach VDE-Richtlinien vorgeschrieben.

Den Außenleiter, also das stromführende Kabel (schwarz oder braun), und den Neutralleiter (blaues Kabel) befestigst du mit den entsprechenden Schrauben am Fassungsinnenteil. Den Schutzleiter (gelb-grün) verschraubst du am Fassungsmantel.

Step 5: Fertigstellung

Danach schraubst du die Fassung zusammen. Auf die gleiche Weise schließt du das Kabel an die Deckenkabel an (mithilfe der Lüsterklemme) - achte darauf, dass auch am anderen Kabelende Adelendhülsen befestigt sind. An den Kabelfarben kannst du dich orientieren: blau an blau usw.

Schließlich verdeckst den Deckenanschluss mit einem Lampenbaldachin oder einer Verteilerdose.

Step 6: Befestigung

Je nachdem an welchem Ort die Lichtquelle eingesetzt wird und in welcher Höhe sie hängen soll, wird die Länge des Kabels bestimmt und ausgemessen. Mit dem Kabelzugentlaster kannst du die Länge flexibel bestimmen. Den Entlaster in einen Haken an der Decke hängen, Leuchtmittel eindrehen, Sicherung wieder einschalten und die Lichtquelle Nr. 1 ist fertig.

Material

  • E27-Fassung aus Porzellan, Bakelit oder Metall
  • textilumflochtenes Kabel 
  • Verteilerdose
  • Aderendhülsen oder Lötzinn und Kolben
  • Kabelbinder oder Kabelzugentlastung
  • Sekundenkleber
  • Phasenprüfer, Schlitz- und Kreuz-Schraubenzieher, Kombizange, Kabel-Abisolierzange,
  • Aderendhülsenzange, Schere, Cutter

Disclaimer

Alle Angaben zu handwerklichen Tätigkeiten sind hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit ohne Gewähr. JEDER M² DU schließt jegliche Haftung für handwerkliche Fehler und deren Folgen vollständig aus.

Bitte informiere dich vorab unbedingt über mögliche Gefahren, gültige Richtlinien zum Arbeitsschutz sowie alle relevanten Vorschriften.

Urheberrecht

Diese Anleitung ist zum Nachbauen für private Nutzung gedacht. Die Produktion zu kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.

Mehr Infos dazu in unserem Urheber- und Kennzeichnungsrecht.

Auf die ERIKA-Leuchten findet der Geschmacksmusterschutz Anwendung.