Simple String

Simple String

Gast Designer - JQD: Die originalen String-Regale (oder die zeitgenössischen Designerstücke) sind oft recht kostspielig und nur in vorgegebenen Breiten und Tiefen zu haben. Zudem will man Vintage-Stücke auch nicht unbedingt verändern.

Daher haben wir uns zusammengesetzt und überlegt, wie man ein schlichtes Regal wie String bekommt, aber gleichzeitig flexibel und kreativ damit umgehen kann. Im Keller entdeckten wir dann das typische Wandregal mit Schienen aus dem Baumarkt. Unser Hausmeister arrangierte seine Blechdosen mit Schrauben und Co. so schön, dass selbst dieses Regal wie ein kleines Kunstwerk wirkte.

Mit ein wenig Phantasie wird so ein Wandschienen-Regal aus dem Baumarkt auch zu einem Blickfang in der Wohnung! Vor allem die Regalböden lassen sich perfekt den eigenen Bedürfnissen anpassen: Borte entlang der Kante kleben oder simples Streichen – der Kreativität sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Step 1: Material

Eine Liste der Werkzeuge und Utensilien findet ihr hier auf dieser Seite. Im Baumarkt erhält man sehr günstig die Schienensysteme und auch die Bretter. Beim Kauf darauf achten, dass die Bretter eine Passende Tiefe zu den Trägern haben.
Vorher an der Wand zu Hause messen, wie hoch und breit das Regal sein soll. Auch die Tiefe ist entscheidend. Mit Klebestreifen an der Wand kann man das Regal "simulieren", sodass zum Beispiel die optimale Anzahl an Regalböden abgeschätzt werden kann.
Am besten einen Träger mit zum Zuschnitt nehmen, die Damen und Herren an der Säge wissen dann genau, wie tief ein Regalboden sein muss. Die meisten Baumärkte bieten den Zuschnitt sogar kostenfrei an.

Step 2: Messen/Bohren/Dübeln

Mittels Zollstock die optimale Breite und Höhe des Regals bestimmen. Der Schönheit halber sollten die Wandschienen symmethrisch zu den Regalböden und evtl. vorhandenen Wandecken liegen.
Nur das oberste Loch einer Schiene anzeichnen und Bohren. Dann die Schiene leicht anschrauben. Bei Betonwänden bitte einen Betonbohrer benutzen. Dann geht es wie durch Butter.

Step 3: Ausrichten/Befestigen

Nachdem die erste Schiene an der obersten Stelle leicht angeschraubt ist (und somit gut beweglich hängt), mit einer Wasserwaage die Schiene gerade ausrichten und dann die restlichen Bohrlöcher anzeichnen und bohren. So kommt garantiert alles ins Lot.
In die Bohrlöcher geeignete Dübel einsetzen (je nach Wand, ggf. im Baumarkt das Personal fragen), Schiene anlegen und mit Senkkopfschrauben befestigen.
Mit der zweiten Schiene genauso verfahren. Darauf achten, dass diese in exakt der gleichen Höhe angebracht wird.

Step 4: Träger einhängen

Nun werden die Träger eingehängt. Wie auf den Bildern ersichtlich, den Träger schräg nach oben in den Schlitz führen, hochdrücken, den unteren Teil einstecken und dann den Träger gut nach unten drücken.

Step 5: Bretter einlegen

Die Regalböden nun gut ausrichten, sodass alles schön gerade hängt. Im Grunde ist das Regal nun fertig.
Weil das aber zu langweilig wäre, empfehlen wir, die Bretter zu gestalten.

Step 6: Kreativ werden

In unserem Beispielbild hängt das Regal an einer Wand mit der Tapete CUCHI CHÄSCHTLI (siehe www.jeder-qm-du.de/platte-kreativ/tapeten-kollektionen/detail/lovelace/). Daher haben wir auch die Regalbretter mit Tapetenkleister und Resten der Wandtapete verkleidet. optisch verschwinden die Regalbretter damit fast.

Die Bretter kann man aber auch streichen. Oder die Kanten mit einer witzigen Borte versehen. Oder mit klebenden Schanieren gar einen Art Fronttür zaubern. Oder...

Genauso gut kann man es aber auch weiß lassen, und auf dem Regal seine Lieblingsgegenstände arrangieren. Vom Altar bis zum Puppenhaus ist so ziemlich alles möglich. Ein paar Vorschläge zeigen die Impressionen im Bild der Bühne oben. Viel Spaß!

ÜBRIGENS: Wir freuen uns auch über Bilder Eures kreativen Simple String!

Material

  • Wandschienen und Träger, 1-reihig, nach Wunschhöhe und -tiefe
  • Regalbretter (beschichtete Spanplatte) nach Wunschbreite und -tiefe
  • Deko nach Belieben (Farben, Borte etc.)
  • Kassensturz: Kosten für ein Basisregal (3 Böden, ca. 60 x 60 x 20 cm) ca. 8 Euro

Werkzeug

  • Senkkopfschrauben
  • Dübel (passend für Wandbeschaffenheit)
  • Hammer
  • Bleistift
  • Schraubendreher
  • Bohrmaschine
  • Zollstock oder langes Lineal
  • Wasserwaage

Disclaimer

Alle Angaben zu handwerklichen Tätigkeiten sind hinsichtlich Vollständigkeit und Richtigkeit ohne Gewähr. JEDER M² DU schließt jegliche Haftung für handwerkliche Fehler und deren Folgen vollständig aus.

Bitte informiere dich vorab unbedingt über mögliche Gefahren, gültige Richtlinien zum Arbeitsschutz sowie alle relevanten Vorschriften.

Credits

Steps 1-5: JEDER M² DU
Step 6, Bühne, Teaser: Michael 

Urheberrecht

Diese Anleitung ist zum Nachbauen für private Nutzung gedacht. Die Produktion zu kommerziellen Zwecken ist ausdrücklich nicht gestattet.

Mehr Infos dazu in unserem Urheber- und Kennzeichnungsrecht.