Heimwerker

Es ist Realität, dass der überwiegende Teil der Wohnungsrenovierer seinen Materialbedarf im Baumarkt deckt. Qualitativ bessere und im Vergleich mitunter sogar günstigere Materialien gibt es beim Fachhändler. Deren fachkundige Beratung und deren Produkte werden aber nur selten in Anspruch genommen.

Man braucht aber nicht verzagen: Auch mit den "Klassikern" wie Erfurt, Alpina, Holzvertäfelungen und günstiger Auslegware lassen sich Ergebnisse erzielen, die nicht gleich nach Baumarkt aussehen. Der Materialplaner "Heimwerker" besticht dadurch, mit Materialien auszukommen, die ausnahmslos im Baumarkt zu erwerben sind.

Decke und Wände

Raufasertapete Erfurt auf Beton mit Abstand zu den Ecken. Die Fläche wird mit Packband gerahmt.
Wand- bzw. Deckenvertäfelung in Profilholz,
Fichte. Nut- und Feder, Breite 146 bzw. 96 mm

Wischtechnik mit lasierenden, stark verdünnten, kontrastarmen Farben. Der Farbauftrag sollte in möglichst vielen (mind. 10) Arbeitsschritten mit den unterschiedlichsten Techniken erfolgen. Durch mehrmaliges Rollen, Streichen, Klecksen, Spritzen ist eine lebhafte Struktur garantiert.
Alpina weiß, zur Abtönung eignet sich auch Kaffee (kein Latte).

Bodenbelag

Velour-, Vlies-, bzw. Schlingen-Teppich
Farbe: bevorzugt knallig

Akzent

Rasenteppich mit oder ohne Drainage
Fichtenholz