Die Katze

Hochhaus. Stadt. Poesie. Ein Kurzfilm

>>In der Mitte der schwer atmenden Stadt steht ein Haus.Turmhoch und von vier Seiten begehbar, dem Grundriss nach quadratisch. In sich unterteilt in weitere kleinere Türme, die unterschiedlich hoch in den Himmel hineinragen.<<


So beginnt der Kurzfilm "Die Katze". In Zusammenarbeit mit der Autorin Antonia Baum entstand im Wohnhochhaus Memhardstraße Jana Allerdings filmische Geschichte voller Poesie. Ein Hör-Schau-Buch über ein anonymes Mädchen aus einem anonymem Haus in einer anonymen Stadt - verfilmt wie ein voyeuristischer Blick durch die versteckte Kamera hinter einem Küchenregal.

Spannend werden die Kamerabilder des banalen Alltags durch das Mischen mit den Bildern im Kopf, die entstehen, während die Geschichte der "Katze" erzählt wird.

 

Bild oben: Aus dem Film / weaintgotnoflowers.com © Jana Allerding