• M10

    M10

    Ein Plattenbautyp für Magdeburg

Von 1973 bis 1981 entstanden in Magdeburg-Nord mehr als 11.000 Plattenbauwohnungen. 70 Prozent davon befinden sich in zehnstöckigen Gebäuderiegeln: Sie sind bis zu 200 Meter breit und meist so zueinander gruppiert, dass sie weitläufige Flächen umschließen.

Der 4-spännige Plattenbau

Die monumentalen Wohnscheiben entstanden auf der Grundlage eines neuen Plattenbautypus‘, dem M10 (M für Magdeburg, 10 für die Anzahl der Stockwerke). Er stellt eine Weiterentwicklung des QP64 dar, der bei der Neubebauung der Karl-Marx-Allee in Berlin zum Einsatz kam. Die Wohnungen in Magdeburg sind geringfügig kleiner und besitzen Loggien anstelle von vorstehenden Balkonen, die ausschließlich an der Rückseite der Gebäude platziert sind.

Eckdaten:

  • Laststufe 5 t
  • Grundraster 3,6 × 5 m
  • 10 Geschosse
  • Gebäudetiefe in der Regel 11,4 m
  • Geschosshöhe in der Regel 2,80 m

Bäder der Baureihe P2 waren konform

Die Gebäude bestehen aus Abschnitten zu je 80 Wohneinheiten, die durch zwei Eingänge erschlossen werden. Der Eintritt ins Gebäude erfolgt über einen Windfang, in dem auch die Briefkästen untergebracht sind. Daneben befindet sich der Raum für die Mülltonnen.

Die meisten Gebäude verfügen über Zwei- und Dreiraumwohnungen, in einigen befinden sich bis zum fünften Stock auf jeder Etage Ein- und Vierzimmerwohnungen.

Auf der dem Treppenhaus gegenüberliegenden Seite befinden sich die Loggien. Zu den Zwei- und Dreiraumwohnungen gehören jeweils eine Loggia, die Vierraumwohnungen verfügen über zwei Loggien.
Die Platzierung des Bades unterscheidet sich nach Wohnungsgröße. Die Drei- und Vierraumwohnungen haben ein Tageslichtbad, das sich eine Achse mit der Küche teilt. Diese grenzt direkt an den Flur, während sich bei den kleineren Wohnungen die Küche nur über das Wohnzimmer erreichen lässt.

In den Ein- und Zweiraumwohnungen liegen die Bäder innen. Die Grundrisse sind hier so entworfen, dass Bäder der Baureihe P2 mitsamt allen Anschlüssen in den Rohbau eingefügt werden konnten.

Weitere Informationen über Magdeburg finden Sie hier:
Magdeburg: Luftiges Stadtzentrum
Magdeburg in Farbfotografien aus den 60er Jahren

Wohnungsgrößen:

  • ca. 34 m² (ein Raum)
  • ca. 51 m² (zwei Räume)
  • ca. 68 m² (drei Räume)
  • ca. 84 m² (vier Räume)