• Peter Baumbach

    Das historische Giebelmotiv

Der Architekt Peter Baumbach war hauptsächlich in der Hansestadt Rostock tätig. In der Hansestadt bestimmten Backsteingotik, Giebelhäuser und Fachwerk das Stadtbild, bis im II. Weltkrieg 85 Prozent der Wohnhäuser zerstört wurden.

Der Bedarf an Wohnungen war nach 1945 groß, denn Rostock entwickelte sich rasch zur Großstadt. Überseehafen und Werften brauchten Arbeitskräfte. In den 1960 - 1970er Jahren wurden mehrere Großwohnsiedlungen am Rand der Stadt errichtet. Peter Baumbach projektierte z.B. in Schmarl gemeinsam mit Erich Kaufmann und Michael Bräuer die 5-geschossigen Wohnketten mit vertikalen Zäsuren. Leitidee: den Geist des Ortes aufleben lassen, indem auf das historische Giebelmotiv zurückgegriffen wird.

Peter Baumbach

 Prof. Peter Baumbachs berühmtestes Projekt jedoch ist das Fünfgiebelhaus am Universitätsplatz in Rostocks Zentrum. 1986 wurde es eingeweiht. Künstler wie Jo Jastram und Lothar Selle haben daran mitgewirkt.

Zitat: „Das ist Plattenbau bis auf das Erdgeschoss. Das Erdgeschoss ist monolithisch, gegossener Beton, aber alles andere ist ein Plattenbau und es sind Teile der normalen Serie. Wie sie in Lütten-Klein und Evershagen verwendet worden sind.“

Das Giebelhaus, das aus fünf unterschiedlichen Giebeln besteht, wurde von der Rostocker Bevölkerung sehr positiv aufgenommen. Es steht heute unter Denkmalschutz.

 

 

 

"Etwas entstehen lassen, was mit dem Alten zu tun hat"

Zitat: „Für mich war immer, bei jeder Aufgabe der Ort wichtig. Weil aus dem Ort entsteht eine Art geistiges Fundament. Das war das Eine. Das Andere war die Idee, die tragend sein musste, in diesem Falle, dem Fünfgiebelhaus, war es die Geschichte der Stadt, nämlich etwas entstehen zu lassen, was mit dem Alten zu tun hat. Einzelgebäude. Aber doch das Alte nicht sind, sondern etwas Neues. Etwas zu entwickeln was zum Ort gehört, was sich in der Nachbarschaft behauptet, aber mit der Nachbarschaft keinen Streit will.“

 

Kurzvita

 

* 1940 geboren in Thüringen  

* 1958 - 1964 Studium an der TU Dresden

* ab 1964 Technologe, Projektleiter und Hauptarchitekt im Wohnungsbaukombinat Rostock

* projektierte Großwohngebiete zwischen Rostock und Warnemünde, u.a. in Schmarl und   Evershagen

* ab 1983 Professor an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee

* 1987 - 1989 Stadtarchitekt im City Council Addis Abeba

 

Film & Bilder: Wolfgang Gaube

Regie: Uta Kolano & Wolfgang Gaube

Eine Produktion von DOKWORKERS im Auftrag der WBM Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte mbH