Plattenbau flexibel und individuell

Plattenbesuch bei Mutter und Tochter

Plattenbau flexibel und individuell

4 Zimmer mit Balkon, 66 qm, Linienstraße, Berlin-Mitte > WBS 70-BR88 Typ Lückenbau

„Die Wohnung wirkt in ihrer hellen Stimmung und Kompaktheit größer als sie eigentlich ist.“

Die 66 qm große Wohnung liegt im 3. Stock eines WBS 70-Plattenbaus in der Linienstraße in Berlin-Mitte. Die Räume der Wohnung gehen sowohl zur belebten Straßenseite als auch zum ruhigen grünen Hinterhof hinaus.

Mama Jette hat mit wenigen Eingriffen diese Wohnung ihren individuellen Bedürfnissen angepasst. Dabei hat sie auf die Gestaltungskonzepte der WBM (Wohnungsbaugesellschaft Berlin-Mitte) zurückgegriffen: Diese enthalten Vorschläge für Farben, Böden und auch Artikel für den Sanitärbereich. Auch der Grundriss der WBS 70-Wohnung wurde geändert und im Wesentlichen in zwei Bereichen auf die Anforderungen der beiden Bewohnerinnen abgestimmt:

  1. Die separate Küche wurde zu Gunsten eines weiteren Zimmers aufgelöst. Eine Küchenzeile ist nun im Wohnraum untergebracht und wandelt den Raum zum Zentrum der Wohnung, in dem gekocht, gegessen und gelebt wird.
     
  2. Der lange Flur ist durch den Einbau einer Wand verkürzt, um einen Abstellraum zu gewinnen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Wie man seine Plattenbau-Wohnung optimiert, erfahrt Ihr auch in unseren „Raumlösungen“. Und natürlich könnt Ihr viele verschiedene Einrichtungsobjekte und Wohnaccessoires auch selber machen.

Herzstück der Plattenbau-Wohnung sind die zentrale Wohnküche und das angrenzende Arbeitszimmer. Hier findet das Alltags- und Familienleben statt. Alle Decken und Wände der Wohnung wurden von Tapeten befreit, die Flächen gereinigt und in einem hellen Grauton gestrichen. Türen und Fenster sind weiß lackiert, die Böden sind einheitlich mit einem hellen Linoleumbelag ausgestattet.

Wohnküche, Flur und Arbeitszimmer – als Herzstück der Wohnung – sind in der Raumflucht mit Deckenspiegeln in kräftigen Blautönen optisch verbunden.

Eine Küchenzeile ist nun im Wohnraum untergebracht und wandelt den Raum zum Zentrum der Wohnung, in dem gekocht, gegessen und gelebt wird, um.  

Rückzugsmöglichkeiten finden die beiden Familienmitglieder in zwei separaten Schlafzimmern. Die ehemalige Küche wurde aufgegeben, die Küchenzeile dafür in den Wohnraum verlegt. So entstand ein zusätzliches kleines Schlafzimmer für Tochter Laura. Kleiderschrank, Bett und ein kleiner Schreib- und Ablagetisch mit Stuhl finden bequem Platz.  

Arbeitszimmer

Das Arbeitszimmer liegt gegenüber der Wohnküche. Durch die Farbgebung von Decken und Böden sind die Räume optisch miteinander verknüpft, ein luftiger Charakter bestimmt die Raumflucht. Von der Wohnküche aus schaut man so auch direkt auf den Balkon zum großen, ruhigen Hof. An der großzügigen Tischkonstruktion können Jette wie auch Laura gemeinsam - und doch jeder für sich - an ihren Ideen pfeilen.

Badezimmer

Auch das Bad erfuhr eine Wandlung. Toilette und Waschbecken tauschten die Plätze. Dazu bedarf es einer sgn. Abkofferung, diese lässt alle Rohrleitungen und Anschlüsse verschwinden und kann gleichzeitig als Ablage genutzt werden. Darüber wurde ein Spiegel in die Wand eingelassen, das Bad erscheint dadurch noch größer. Wand und Boden erhielten eine neue Fliesung im Raster 10x10cm. Durch das leichte Schachbrettmuster erscheint der Boden frisch und lebendig.

Flur

Der lange Flur ist durch den Einbau einer Wand gekürzt, sodass im Eingangsbereich Platz für eine Garderobe bzw. einen tiefen Schrank und im hinteren Bereich ein zusätzlicher Abstellraum – erreichbar von der Wohnküche – entsteht.

Jettes Zimmer

Jettes Schlafzimmer wurde in dezenten Farben gestrichen. Hingucker entstehen durch kräftige Farbakzente in Pink und Gelb - aber nur mittels Accessoires wie Tagesdecke, Blumen oder auch Vase. Auch hier findet sich wieder die schlichte Leuchte E27 von jeder-quadratmeter-du.

Grundriss vorher/nachher

Die Küche als Zeile mit Platz für die Waschmaschine rückt zusammen mit einem größeren Essplatz in den Wohnraum. Die ehemalige Küche wird zu einem zusätzlichen, separaten Raum zum Arbeiten oder als Kinderzimmer. Ein Teil des Flures wurde als Stauraum für Haushaltsgeräte wie Staubsauger, Bügelbrett etc. abgetrennt. Der Zugang befindet sich hier vom Wohnraum aus, so dass im Flur noch eine Wandnische für einen Kleiderschrank bzw. eine tiefe Garderobe entsteht.

Der optimierte Grundriss ist entsprechend der Wohnungsgrößen beispielhaft möbliert, sodass die Größe der Räume sowie die unterschiedlichen Bereiche und deren Nutzbarkeit in der gesamten Wohnung deutlich werden. Interessiert?! Diese Grundrissänderung und mehr en detail gibt es hier.

Alle Fotos (inkl. Ausschnitten) auf dieser Seite: Angela Kovács
Grundrisse © WBM

 
Optimieren & Gestalten der eigenen vier Plattenbauwände