Platte serviert Gaumen- und Augenschmaus

Zu Besuch in der Kantine Deluxe

Platte serviert Gaumen- und Augenschmaus

Das Auge isst mit.

Plattenbau-Interior: Zu Besuch in der Kantine Deluxe

Kann Kantine Luxus sein? Im langen Plattenbau-Riegel zwischen dem Berliner Alexanderplatz und Hackeschem Markt schon. Hier entstand ein Ort mit ungewöhnlichem Konzept, viel Liebe zum Detail und noch mehr Liebe zu gutem Essen.

Seit gut zwei Jahren wird in der Kantine Deluxe am Pad bestellt – und wenige Minuten später ist das Lieblingsgericht am Küchentresen abholbereit. Dank der offenen Showküche kann der Gast sehen, wie das Essen zwischen blitzblankem Edelstahl zubereitet wird. Die individuell gestalteten Bereiche im Restaurant laden zum Verweilen ein, sei es zum schnellen Mittagessen oder zum ausgedehnten Dinner.

Beim Umbau der Fläche entstand ein Mix aus industriellem Charme, vielen schönen Details und gemütlichen Rückzugsecken. Das Rohe des Betonbaus ist noch zu erkennen, mithilfe langer Holztische oder auch eines kunterbunten Bereichs mit Sesseln und Bänken kann der Gast wählen, nach welcher Art zu dinieren ihm der Sinn gerade steht.

Für Licht, Stadtleben und Berliner Luft ist auch gesorgt: Vor den großzügigen Fensterfronten fahren die Straßenbahnen hin und her, bei schönem Wetter kann man am Fuße der 18-stöckigen Platte auf dem Terrassenbereich die Sonne genießen.

Ein Umbau, der gefällt!

Kantine Deluxe
Spandauer Straße 2
10178 Berlin

www.kantine-deluxe.de

Die Fotostrecke entstand im Sommer 2015.

Redaktion & Gestaltung Content: Martin Püschel
Fotos: Andreas [Franz Xaver] Süß